Freizeitritter

Freizeitritter

An jedem Tag da sitze ich nur im Büro.
Mein Boss der meckert nur, das macht mich gar nicht froh.
Und auch zuhause nörgelt ständig meine Frau.
Was ich nicht richtig mach, das weiß sie ganz genau.
So ist das Leben für mich manchmal richtig bitter:
Das macht doch nix, am Wochenende bin ich RITTER.

 
Ich bin der Boss und habe wirklich viel zu sagen.
Und an Verantwortung hab ich genug zu tragen.
Ich will nur immer mehr und immer mehr verdienen
Sonst machen meine Aktionäre strenge Mienen.
Dann denk ich daran, was für mich so richtig nett wär:
Oh ja, am Wochenende, da bin ich mal Bettler.

 
Und ich bin bei der Müllabfuhr mit vollem Einsatz
Das ist nicht schön doch bringt es mir stets ein Gehalt.
Ich acker jeden Tag im Müll der andren Leute
Doch freitags morgens denke ich dann:“Nur noch heute.“
Komm ich mir bei der Arbeit manchmal vor wie'n Schaf
Das macht doch nix, am Wochenende bin ich Graf.

 
Und fragst du mich: mein Freund sag an wie geht es dir?
Nicht wirklich gut, sag ich, ich bin ja auf Hartz Vier.
Und Arbeit hab ich auch schon lang nicht mehr gesehen
Fürs Essen musste ich auch schon zu Tafel gehen.
So gibt das Leben mir so manchen üblen Rempler
Doch das macht nix, am Wochenende bin ich Templer.

 
Und ich hab bei der Arbeit auch so richtig Stress,
so dass ich manchmal jeden Spaß dabei vergess.
Dazu bin ich auch ziemlich langweilig und schüchtern
Ich seh mich selbst da wirklich realistisch nüchtern.
Und finde ich mein Leben wirklich richtig frustig.
Am Wochenende bin ich Gaukler und auch lustig.

 
Ein Jeder hat so seine eigenen Geschichten
man würde staunen, würden Alle hier berichten.
Ob Boss, ob Bettler, ganz egal ob arm ob  reich
Am Ende sind wir dann doch Alle wieder gleich
Ob Klofrau oder vielleicht auch ein Hausverwalter
Ist doch egal, wir machen Alle Mittelalter!

Text und Musik: M. Plag